Überspringen zu Hauptinhalt
Gerhard Brodowski - Ein Hoch Auf Ein Verdienstvolles Leben!

Gerhard Brodowski – Ein Hoch auf ein verdienstvolles Leben

Gerhard Brodowski – Ein Hoch auf ein verdienstvolles Leben

Unser Meister Gerhard Brodowski ist 80 Jahre alt geworden und immer noch ein aktives Mitglied unseres Teams. Als Gründer und Namensgeber unserer Firma liegt ihm die Entwicklung und der Fortbestand des Unternehmens am Herzen. Alle Kollegen profitieren von seinen unbezahlbaren Erfahrungen. Noch heute steht er unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Weil wir ihn und sein Engagement sehr schätzen, möchten wir heute einige Stationen seines Lebens Revue passieren lassen.

Beginn und Wachstum

Gerhard Brodowski wurde am 2. Januar 1942 in Bischofsstein im heutigen Polen als jüngstes von fünf Kindern geboren. 1946 kam die Familie nach Mecklenburg, in die Nähe von Güstrow. Gerhard besuchte die Schule in Boldebuck und begann auch hier seine Lehre als landwirtschaftlicher Facharbeiter in der VEG Saatzucht Boldebuck. Das war im Jahr 1956. Er qualifizierte sich weiter und schloss seine Ausbildung 1962 als Saatgutmeister ab. Nach seinem Grundwehrdienst zog es ihn in unsere heutige Landeshauptstadt Schwerin. Hier arbeitete er als Saatgutprüfer im deutschen Saatgutbetrieb Schwerin.

Gerhard Brodowski – Meister seines Faches

Über Umwege hatte Gerhard 1965 Kontakt zur Schädlingsbekämpfung in Güstrow, wurde durch den damaligen Leiter angeworben und wechselte daraufhin sein Tätigkeitsfeld. Er trat als Mitglied in die Produktionsgenossenschaft des Schädlingsbekämpfer-Handwerks in Güstrow ein. Wieder begannen Jahre der Ausbildung mit Lernorten in der ganzen Republik. Dabei war er Dauergast in Potsdam und Schwerin. Nach seiner Facharbeiterausbildung schloss sich wieder die Weiterbildung zum Meister des Schädlingsbekämpfer-Handwerks an. Ab 1979 bis zum Ende der Produktionsgenossenschaft Ende 1990 war Gerhard ihr Vorsitzender.
Mit Auflösung der DDR und des Betriebes entschied sich Gerhard, den Weg der Selbstständigkeit zu wagen. Er gründete die Schädlingsbekämpfung Gerhard Brodowski. Trotz schwerer Jahre konnte er die Firma etablieren und übergab das Geschäft 2008 an seinen Sohn Frank. Dieser gab der Firma ihren heutigen Namen und firmierte in die Brodowski SBK GmbH.

Von Gegenwind und Lebenskraft

Ein Rückzug in ein ruhiges Rentendasein war Gerhard jedoch nicht vergönnt. 2011 verunglückte sein Sohn Frank tödlich. Er hinterließ drei Kinder und einen führungslosen Familienbetrieb. So übernahm Gerhard wieder das Steuer als Geschäftsführer und führte das Unternehmen bis Ende 2020 fort. Seit Beginn 2021 führt Ronny Kölpin die Geschäfte des Betriebes. Gerhard unterstützt ihn und das Team als beratender Mitarbeiter.

Erfahrung schafft Qualität und Zuverlässigkeit

Mit über 50 Jahren Know-how ist Gerhard Brodowski wahrlich eine Institution. Jeder Kollege ist gern mit ihm im Land unterwegs. Denn wohin auch immer man fährt: Gerhard war schon einmal dort und weiß eine Geschichte zu erzählen.
Viele Stationen gab es während seiner Tätigkeit. Schwerin kennt er wie seine Westentasche. Viele Kirchen in der Umgebung befreite er von Schädlingsbefall. In Schwerin selbst hat er unzählige Schwammsanierungen und Holzschutzmaßnahmen durchgeführt. Sein größtes Projekt dabei war sicherlich der Sitz des heutigen Finanzministeriums Mecklenburg-Vorpommern.
Schwerin war in den Jahren nach der Wende auch das Zentrum der Getreidelagerung für die Bundesanstalt für landwirtschaftliche Ernährung. Von hier aus wurde der Vorratsschutz für die staatliche Getreidelagerung organisiert. Gerhard führte große Getreidebegasungen in den Lagern Schwerin, Lützow, Parchim sowie Demmin, Malchin und Neubrandenburg durch. Zusätzlich zu den staatlichen Lägern war Gerhard auch im Einsatz für den internationalen Getreidehandel. Riesige Mengen Getreide wurden im Überseehafen Rostock zum Export vorbereitet und zum Teil in Schiffen mit Begasungsmitteln behandelt.

Von Vertrauen und Bodenständigkeit

Neben diesen großen Projekten war Gerhard aber immer auch Ansprechpartner für Privatkunden. Gerade seine reiche Erfahrung nutze er beim Lösen kniffeliger Aufträge. Ob ein Marder auf dem Dach oder ein Speckkäfer im Teppich für Aufregung sorgte: Gerhard fand immer eine gute Lösung. Dass uns heute Kunden ihr Vertrauen schenken, ist seiner jahrelangen und gründlichen Arbeit zu verdanken.
So gründete er eine Zweigstelle in Rostock in der Karlsstraße, um den Kundenkreis zu erweitern. Damit legte Gerhard den Grundstein für die Bekanntheit unserer Firma in Rostock und Umgebung, von der das Unternehmen und das Team noch heute profitieren.

Geebnete Wege weiter gehen

Durch Geralds Schaffenskraft und seinem Einsatz für das Unternehmen betreuen wir heute als Schädlingsbekämpfer vor allem Gewerbekunden. Ob Hotel oder Pflegeheim, ob Restaurant oder Großbäckerei, ob Schwerin oder Rostock: Unsere Kunden sind vielfältig. Wir werden diesen Weg in Zukunft weiter beschreiten, um bestehende Zusammenarbeiten zu festigen und neue Projekte zu etablieren, sodass Brodowski SBK seinen Kunden als zuverlässiger und beständiger Partner zur Seite weiterhin steht.

An den Anfang scrollen