Schädlingsbekämpfung & Holzschutz Brodowski in Güstrow

Die Firma Brodowski ist Ihr erster Ansprechpartner für die Bekämpfung von Schädlingen im Privatbereich, in Industrie und Handel, Hotel- und Gaststättenbereich sowie für Hausverwaltungen.
Wir helfen Ihnen professionell, zuverlässig und diskret gegen Schädling, Parasiten, Ungeziefer und anderen ungebetenen Gästen!

Die Begasung von Getreide in Hallen, von Silozellen und Schiffen zum Bekämpfen von Vorratsschädlingen gehört ebenso zu unserem Betätigungsfeld, wie das Begasen von Kirchen und Holzmöbeln zur Bekämpfung von holzzerstörenden Insekten.

Sanieren Sie ein altes Haus? Wir erledigen den Holzschutz & helfen bei der Schwammsanierung.

Arbeiten in luftiger Höhe, für uns kein Problem!
Mit Hilfe unserer Arbeitsbühnen wird die Dachrinnreinigung zum Kinderspiel.
Ein Grünschnitt ist fällig, oder ein Baum muss abgenommen werden, auch dann sind wir zur Stelle und erledigen die Arbeiten fachgerecht.

Professionelle Bekämpfung von Schädlingen jeglicher Art

Durch permanente Teilnahme an Seminaren im In- und Ausland und Kenntnis der neuesten Technologien sind wir von der Firma Brodowski ständig bemüht, bei der Bekämpfung Ihrer Schädlinge einerseits so wirkungsvoll als möglich, andererseits aber auch den Auflagen entsprechend erfolgreich vorzugehen.

Jahrlange Praxis und ein bestens ausgebildetes Team, machen uns von Schädlingsbekämpfung und Holzschutz Brodowski zum zuverlässigen Partner für die Lösung Ihres Problems.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Taubenabwehr aus professioneller Hand

Aus materieller und auch aus hygienischer Sichtweite gehört die „Stadttaube“ zu der Gruppe der Schädlinge. Der äußerst agressive Taubenkot (Salpetersäure) greift selbst modernstes Baumaterial, wie zum Beispiel Beton, Aluminium, Sandstein und selbst Stahl, sowie jede andere Bausubstanz wie Marmor, Ziegel und dergleichen an!
Die Säure dringt in das Material ein und macht es spröde und unansehnlich.
Die Reinigungskosten vervielfachen sich bei Taubenkot – außerdem ist die Fassade bereits nach kürzester Zeit wieder unansehnlich verunstaltet.

Die gesundheitliche Gefährdung wird meist immer noch unterschätzt!

Am Körper der „Stadttaube“, sowie im Nistmaterial befinden sich zahlreiche Parasiten.
Beispiele hierfür sind die Taubenzecke, die große Taubenlaus und die Vogelmilbe.
Diese Parasiten können beim Menschen zu Juckreiz, Quaddelbildung bis hin zu Allergien führen.

Die bakteriologische Gefährdung wird unter anderem durch die folgenden Bakterien/Erreger hervorgerufen:

  • ORNITHOSE (u.U. tödliche Lungenentzündung)
  • LISTEROSE (Hirnhautentzündung)
  • MYXOVIROSE (Augenentzündung)
  • TOXOPLASMOSE (Entzündung der Leber bzw. Lunge)
  • PARATYPHUS (u.U. tödliche Durchfallerkrankung)
  • SALMONELLOSE (Lebensmittelvergiftung)

Taubenabwehr aus professioneller Hand, mit verschiedenen Abwehrsystemen – je nach Einsatz die korrekte Lösung – von Brodowski, Ihrem Spezialist in der Bekämpfung von Schädlingen!

Schädlingsbekämpfung durch Begasung

Eine Bekämpfungsart im Vorratsschutz ist die Begasung mit Phosphorwasserstoff
von Getreidepartien in Getreidelagern, Silo’s, Containern, Mühlen, Speichern, auf Schiffen.

Grundvoraussetzung für die Einsatzmöglichkeit von Gasen ist das Vorhandensein von geeigneten Räumen, die gasdicht sind oder die gasdicht zu machen sind.
Eine genau Beurteilung dazu treffen wir bei einem Beratungsgespräch vor Ort.

Durch das Begasungsverfahren werden Schädlinge in den Vorräten direkt abgetötet.

Unsere Techniker sind speziell ausgebildet und arbeiten streng nach den Sicherheitsauflagen der TRGS 512.

Begasung von Kirchen und Möbeln

Eine Begasung mit Phosphorwasserstoff wird unter gegebenen Umständen auch zur Abtötung von holzzerstörenden Schadinsekten in Kirchen durchgeführt.
Für eine Behandlung von Möbel steht unsere firmeneigener Container zu Verfügung.

Anwendungsbereiche einer Begasung:

  • Silozellen
  • Normale Räume, Mühlen, Speicher
  • Schiffe
  • Eisenbahnwagons
  • Container
  • Kirchen – Holzdachstühle, Holzteile einer Orgel, Kirchengestühl
  • Holzmöbel, Bücher u.ä.

Bei Fragen hierzu, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Holzschutz vom Profi

Schützen Sie Ihr wertvolles Eigentum gegen alle Arten von Schädlingen!
Überall können Schädlinge unseren unmittelbaren Lebensraum, den wir mit viel Mühe und finanziellem Aufwand geschaffen haben, schädigen.
Insekten und Pilze sind in der Lage, Holz über kurz oder lang vollständig zu zerstören.
Dagegen haben wir etwas!

Bekämpfender und vorbeugender Holzschutz entsprechend DIN 68800, dazu gehört:

  • Befallsermittlung
  • Bebeilen der befallenen Hölzer
  • Ausbürsten der Fraßgänge
  • Druckinjektage für besonders gefährdete Bauteile
  • Oberflächenbehandlung der zu schützenden Hölzer

Problematik:

Auf Grund der Tatsache, dass langjährig Holzschutzmittel zum Einsatz kamen, die aus heutiger Sicht gesundheitsgefährdent sind (DDT, PCP, Lindan), bieten wir Ihnen qualitative Holzanalyen und dazugehörige Lösungsvarianten an.

In diesem Spezialbereich bekämpfen & behandeln wir für Sie:

Hausbockkäfer (lat. Hylotrupes bajulus)

Der Hausbockkäfer (Größe 7 – 25 mm) ist ein gefährlicher Schädling der hölzernen Gebäudeteile. Er entwickelt sich vorwiegend im Dachstuhl, seltener in Mobiliar oder Fußböden, außerhalb der Gebäude in Holzzäunen und Telegrafenstangen.
Das Weibchen legt mit Hilfe seines langen ausschiebbaren Legebohrers bis zu 400 Eier tief in die Risse und Spalten des Holzes. Bereits nach wenigen Tagen (!) schlüpfen die Larven und bohren sich noch tiefer ins Holz vor. Im Splintholz nagen sie breite Gänge, die sie wieder locker mit Nagemehl auffüllen.
Das Entwicklungstempo hängt stark von der Feuchtigkeit des Holzes ab (die „günstigste“ Feuchtigkeit des Holzes liegt über 20 %). In den meisten Fällen schlüpft die „Imago“ (Larvenpuppe) etwa nach 3 Jahren, doch kann sich ihre Entwicklung sogar 10 Jahre lang hinziehen.
Angegriffenes Holz erkennt man an den Ausfluglöchern, den von den nagenden Larven hervorgebrachten knarrenden Geräuschen und dem manchmal aus den Spalten fallenden Fraßmehl.

Trotzkopf (lat. Dendrobium pertinax)

Der Trotzkopf (auch „Beharrlicher Pochkäfer“ genannt, Größe: 4,5 – 5 mm) ist etwas mächtiger als die vorige Art (Holzbockkäfer) und lebt auf eine ähnliche Weise. Nur fällt die Larve häufiger das Holz von Nadelbäumen an. Die Entwicklung dauert nur 12 – 18 Monate.

Jede Holzkonstruktion birgt auf Grund der vielfältigen Einflußfaktoren spezielle Schäden und damit verbundene Sanierungsmaßnahmen.
Darum ist die Kenntnis der Objektes die erste Voraussetzung für ein solides Angebot.

Desinfektion

Unter Desinfektion verstehen wir das Entfernen und/oder Abtöten von Mikroorganismen, insbesondere von Krankheitserregern durch chemische Verfahren.

Anwendungsgebiete der Desinfektion:

  • in der Tierhaltung
  • auf Schiffen
  • in der Lebensmittelindustrie
  • in Wohnräumen
  • im Hotel und Gaststättengewerbe

Wir führen unkompliziert und rasch auch flächendeckende Desinfektionen durch. Dabei gehen wir erfolgreich mit verschiedenen Mittel gegen Bakterien, Mykobakterien, Pilzen, Sporen & Viren vor.
Unsere langjährige Erfahrung garantiert ein strategisches und professionelles Vorgehen, ebenso wählen wir für den jeweiligen Einsatzfall die korrekten Konzentrationen, um Resistenzen vorzubeugen.

Entwesung

Ihr professioneller Ansprechpartner sind wir auch, wenn es um die hygienische Wiederaufbereitung von Räumlichkeiten, sprich Wohnungen geht, bzw. Entwesungsarbeiten in landwirtschaftlich genutzten Räumen.

Bei der Entwesung in landwirtschaftlich genutzten Räumen bekämpfen wir gezielt die entstandenen fliegenden und kriechenden Insekten.
Fachgerechte Bekämpfung von fliegenden und kriechenden Insekten sowie Erstvernebelung, mit und ohne Langzeitwirkung.
Kompetentes und neutrales Auftreten, rascher und zügiger Arbeitsfortschritt sowie sorgfältige Erledigung runden unsere Dienstleistungen ab.

Schwammsanierung: Hausschwamm, Kellerschwamm, Bläupilze, Schimmelpilze

Vorsicht bei alten Häusern, bevor eine kostenaufwendige Sanierung beginnt, sollte abgeklärt sein ob Feuchtigkeit dem Mauerwerk über einen großen Zeitraum geschadet hat!

Der Echte Hausschwamm ist der gefährlichste Zerstörer an Bauwerken.
Auch hier ist eine fundierte Schadensermittlung Voraussetzung jeder erfolgreichen Sanierungstätigkeit.

Basis aller Arbeiten ist ebenfalls die DIN 68800, dazu gehört:

  • Befallsermittlung
  • Freilegen der zu schützenden Mauerwerksbereiche (Putz abschlagen)
  • Entfernen des losen Fugenmaterials
  • Abflammen
  • Einbringen von Schwammsperrmittel in das Mauerwerk (Druckinjektagen)
  • Oberflächenbehandlung im Schaumverfahren

Jedes Gebäude birgt auf Grund der vielfältigen Einflußfaktoren spezielle Schäden und damit verbundene Sanierungsmaßnahmen.
Darum ist die Kenntnis der Objektes die erste Voraussetzung für ein solides Angebot.

Abriss und Sicherung: Brodowski SBK GmbH
Baumbeschnitt: Brodowski SBK GmbH
Vogelabwehr: Brodowski SBK GmbH - Fachbetrieb für Schädlingsbekämpfung & Holzschutz